17.07.2018

Infrastrukturen für einen reibungslosen Ablauf

Aufbau für das Landesjugendlager

Rund eine Woche vor Start des Landesjungendzeltlagers von NRW hat, auf dem angrenzenden Gelände der alten Polizeischule in Stukenbrock, der Aufbau für das Zeltlager begonnen. Denn schließlich benötigen knapp 750 Jugendliche nicht nur ein Zelt und ein Bett sondern es bedarf viel mehr, dass ein erfolgreiches Zeltlager stattfinden kann.

Bereits im vergangenen Jahr wurden vom THW Regionalstellenbereich Bielefeld und dem THW Landesverband NRW erste Erkundungen für ein passendes Gelände durchgeführt. Wichtig bei der Wahl des Austragungsortes ist immer die Lage, das vorhanden sein von festen Gebäuden für den Fall einer Evakuierung sowie eine Vorinstallation für Zu- und Abwasser und Anschlüsse für eine Elektroinstallation. Ebenfalls wurde im Vorfeld eine Detailerkundung der Infrastruktur bezüglich der Trinkwasserentnahme durchgeführt und die Wasserqualität überprüft.

Diese Kriterien wurden auf dem Gelände in Stukenbrock erfüllt. Für einen Reibungslosen Aufbau und auch Ablauf unterstützt in diesem Jahr das erste Mal der BR 500 West (Bereitstellungsraum 500 West) mit fachlicher Beratung sowie materiellen und personellen Ressourcen den Aufbau, den Betrieb und auch den Rückbau.

Mit insgesamt 27 Einsatzkräften aus dem BR 500 sowie Helferinnen und Helfern aus dem Regionalstellenbereich Bielefeld wurde am 14. Juli 2018 das Zu- und Abwassernetz auf dem Gelände erweitert und ordnungsgemäß gereinigt und gespült. Weitere Kräfte installierten die Elektroversorgung für ein großes Verpflegungszelt. Neben Toilettenwagen und Waschstationen wurden ebenfalls verschiedene Bereiche mittels Bauzäunen unterteilt. Ebenfalls notwendig, ist der Aufbau von Beleuchtung um auch in der Nacht den Jugendlichen einen gefahrlosen Gang über das Gelände zu gewähren.

Durch das Anfordern des BR 500 West durch die Landesjugendleitung NRW erhält der auszutragende Regionalstellen Bereich nicht nur personelle, sondern auch materielle Unterstützung. In den frühen Nachmittagsstunden konnten die Arbeiten erfolgreich abgeschlossen werden. Dem weiteren Aufbau steht somit nichts mehr im Weg.

Aus dem System BR 500 West waren die Ortsverbände Erkelenz, Lemgo, Kempen, Köln Nord/West, Mönchengladbach und das Team DÖB im Einsatz. Ebenfalls am Aufbau beteiligt waren die Ortsverbände Herford, Bielefeld, Gütersloh, Halle, Lübbecke und Detmold aus dem Regionalstellenbereich Bielefeld.

Text & Fotos: Jennifer Reineke Team DÖB BR 500 West


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.