10.03.2022

Drei neue Löwen für den THW-Ortsverband Mönchengladbach

Der Fuhrpark des THW-Ortsverband Mönchengladbach hat sich in den vergangenen Jahren modernisiert, um den gestiegenen Anforderungen an den Katastrophenschutz durch verschiedene Einsatzszenarien weiterhin gerecht zu bleiben.

Wo die blauen Fahrzeuge des THW Ortsverband Mönchengladbach hinfahren, ist oft große Not. Damit die Ausstattung und Technik in der örtlichen Gefahrenabwehr, der technischen Hilfsleistung oder bei der Bekämpfung von Katastrophen einwandfrei funktioniert, ist nun der Fuhrpark des THW-Ortsverband Mönchengladbach, durch drei neue Fahrzeuge, modernisiert und erneuert worden. Eine wichtige Unterstützung für die ehrenamtlichen Einsatzkräfte bei der Bewältigung ihrer Aufgaben, die im vergangenen Jahr rund 26000 Stunden im Dienst verbracht haben.

In den vergangenen zwei Wochen wurden die neuen Einsatzfahrzeuge beim Aufbauhersteller im Niedersächsischen Elze abgeholt. Somit können sich die Helferinnen und Helfer des Fachzuges Logistik über den neuen, 430 PS starken, LKW Kipper Ladekran freuen. Auch ein neuer Mannschaftslastwagen IV (MLW IV) wurde aus einem anderen Ortsverband übernommen und übernimmt nun wichtige Aufgaben im Bereich der Verbrauchsgüter des Fachzuges.

Am vergangenen Freitag wurde zum einen das vorerst letzte, aber zugleich auch neuste Fahrzeug der THW- Flotte in Niedersachsen abgeholt. Die Einsatzkräfte der Fachgruppe Brückenbau können sich nun über den neuen Mehrzweckgerätewagen (MzGW) freuen, der die Helferinnen und Helfer bei den anstehenden Aufgaben unterstützt.

„Somit wurde der 20 Jahre alte Kipper und der 25 Jahre alte Mannschaftslastwagen Brückenbau abgelöst. Die regelmäßigen Erneuerungen und Erweiterungen in der Ausstattung und Technik sind für einen effektiven Einsatz im Zivil- und Katastrophenschutz äußerst wichtig.“, sagt Thorsten Saal, Ortsbeauftragter in Mönchengladbach.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.